Entspannungstraining

Wir alle sind mehr oder weniger stark in unserer modernen Lebensweise von Reizüberflutung, Termindruck, andauerndem innerlichen Angespanntsein bei gleichzeitig weitverbreiteter sozialer Isolation und dem Gefühl der allgemeinen und emotionalen Überlastung im privaten und beruflichen Bereich bestimmt.

Neben einer gezielten psychotherapeutischen Aufarbeitung, die in manschen Bereichen sinnvoll sein kann, sind heutzutage insbesondere Entspannungsverfahren wichtig, die es dem einzelnen ermöglichen, mit den Stressoren im persönlichen Umfeld besser umzugehen und die insgesamt bestehende emotionale und auch körperliche Daueranspannung abzubauen.

Die progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson ist eine leicht erlernbare, sehr effektive und universell einsetzbare Entspannungsmethode, die auch für Menschen geeignet ist, die mit anderen Methoden nicht gut zurechtkommen. Mit Hilfe der PMR können Menschen in kürzer Zeit tiefe und wohltuende Entspannungszustände erreichen.

Bei der PMR werden sechzehn verschiedenen Muskelgruppen des Körpers jeweils einzeln für sich einige Sekunden lang intensiv angespannt und anschließend sofort entspannt. Es folgt eine Ruhe – und Entspannungsphase und danach die Anspannung der nächsten Muskelgruppe. Es geht bei dieser Methode darum, den Gegensatz zwischen Anspannung und Entspannung zu erspüren und dadurch einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen.

Die PMR ist für Menschen geeignet, die gesund sind, aber auch mit:
Spannungskopfschmerzen, Einschlafschwierigkeiten, Schlafstörungen, Rheuma, chronischen Schmerzen, Bluthochdruck, Nervosität, Hyperaktivität, Gereiztheit, Aggression und Alltagsstress.